Handwerkskammer (HWK)

Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, bringt gerade für Alleinerziehende viele Herausforderungen mit sich. Als Handwerkskammer möchten wir Sie dabei unterstützen, im Handwerk nicht nur eine kostendeckende Arbeit, sondern auch eine passende Balance zur Ihrem Familienleben zu finden. Sei es während der Ausbildung oder bei einem späteren Karriereschritt: Wir sind für Sie da!

Berufsausbildung in Teilzeit

Manchmal ist durch die persönliche Situation eine klassische Berufsausbildung in Vollzeit nicht möglich. Die Lösung kann eine Berufsausbildung in Teilzeit sein, auf die sich Betrieb und Auszubildende verständigen. Diese Möglichkeit gibt es jetzt für alle anerkannten Berufen des dualen Ausbildungssystems.

Was bedeutet Teilzeitberufsausbildung ganz konkret in der Umsetzung? Die tägliche oder wöchentliche Ausbildungszeit kann auf maximal 50 Prozent reduziert werden. Das bedeutet eine zeitliche Streckung der Gesamtausbildungsdauer (prozentual entsprechend der Reduzierung). Das Ende der Ausbildung verschiebt sich somit nach hinten. Die Ausbildungsdauer richtet sich nach dem vereinbarten Teilzeitmodell, wird aber auf maximal viereinhalb Jahre begrenzt. Die gezahlte Ausbildungsvergütung vermindert sich entsprechend der tatsächlichen wöchentlichen Ausbildungszeit.

Sprechen Sie unsere Ausbildungsberater an, wenn Sie mehr zum Thema Teilzeitausbildung und Teilzeitumschulung erfahren wollen. Unterschiedliche Teilzeitmodelle sind möglich. Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung und Umsetzung.

Karriereoption Selbständigkeit

Die Selbständigkeit verschafft Alleinerziehenden mehr Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung und des Zeitumfangs, die in einem Angestelltenverhältnis oftmals nicht realisierbar ist. Das eigene Unternehmen zu gründen, ist eine gute Möglichkeit, die individuellen Fähigkeiten und Talente beruflich zu nutzen und gleichzeitig Beruf und Familie entsprechend der persönlichen Bedürfnisse in Einklang zu bringen.

Die Handwerkskammer Oldenburg möchte gründungsinteressierte HandwerkerInnen im Aufbau der eigenen Selbstständigkeit bestärken und fördern. Unsere betriebswirtschaftlichen BeraterInnen bieten Ihnen in individuellen Gesprächen die Möglichkeit, Ihre Geschäftsidee vorzustellen, geben Ihnen Antworten auf finanzielle Fragen, unterstützen Sie bei der Erstellung Ihres Businessplans und informieren Sie umfassend über die notwendigen Gründungsformalitäten.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns oder melden Sie sich zu einem unserer regelmäßigen Existenzgründungssprechtage an.

Meisterausbildung in Teilzeit

Auch die Meisterausbildung im Handwerk ist in vielen Gewerken in Teilzeitform möglich, ob nun im Maler-, Bäcker- oder Elektrotechnik-Handwerk. Meisterinnen und Meister gründen und übernehmen nicht nur Unternehmen, sondern sind sehr begehrte Führungskräfte im Handwerk. Wer den Meisterbrief in der Tasche hat, hat beste und vielfältige berufliche Perspektiven.

Wie gestaltet sich die Ausbildung in der Praxis? Die Meisterausbildung in Teilzeit findet an bestimmten Abenden in der Woche und häufig am Sonnabend statt und erstreckt sich in der Regel über einen Weiterbildungszeitraum von zwei bis drei Jahren. Es sind insgesamt vier Ausbildungsteile zu absolvieren: Fachtheorie, Fachpraxis, Betriebswirtschaft und die Ausbildung zum Ausbilder.

Wenn Sie mehr über die Meisterausbildung in Ihrem Gewerk wissen möchten, können Sie sich gerne mit unserem Berufsbildungszentrum am Standort Tweelbäke in Verbindung setzen.

Kontakt

Handwerkskammer Oldenburg
Theaterwall 32
26122 Oldenburg

Telefon 0441 232-0
hwk-oldenburg.de »

    Impressum     |    Datenschutz

PEP_Logo