Förderschulen

Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf können wahlweise eine inklusive Schule oder eine Förderschule besuchen. Die Förderschulen unterscheiden sich in ihrer Ausrichtung auf die verschiedenen sonderpädagogischen Förderschwerpunkte:

  • geistige Entwicklung
  • emotionale und soziale Entwicklung
  • körperliche und motorische Entwicklung
  • Hören
  • Sehen
  • Sprache
  • Lernen

Seit dem Schuljahr 2013/2014 werden Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen beginnend mit den ersten Klassen abgebaut. Die Schüler mit Förderbedarf auf diesem Gebiet werden seitdem in die allgemeinen Grundschulen aufgenommen (siehe Inklusion).

Förderschulen in Oldenburg:

Schule am Bürgerbusch, Eßkamp 126, 26127 Oldenburg
(Förderzentrum Lernen – Schule für Lernhilfe) (ab dem 3. Schuljahr)

Schule an der Kleiststraße, Kleiststraße 43, 26122 Oldenburg
(Förderschule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung)

Schule Borchersweg, Borchersweg 80, 26135 Oldenburg
(Förderschule Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung)

Schule Sandkruger Straße, Sandkruger Straße 119, 26133 Oldenburg
(Förderschule mit Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung)

Grundschule Bürgeresch
, Junkerstraße 17, 26123 Oldenburg
(Förderklassen Sprache)

 

Nicht städtische Schulen:

Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte, Lerigauweg 39, 26131 Oldenburg
(Förderschule und Internat mit Schwerpunkt Hören)

Heilpädagogischer Zweig der Freien Waldorfschule, Stedinger Straße 20-22, 26125 Oldenburg
(Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung)

- Webseite by PeP -