CEWE


Seit über einem halben Jahrhundert steht CEWE für Freude am Foto. Das Oldenburger Unternehmen überzeugt mit Innovationskraft und dem Qualitätsversprechen „Best in Print“. Früh erkannte CEWE Anfang 2000 den Umbruch von der analogen zur digitalen Fotografie und schaffte es federführend diesen Wandel zu gestalten. Heute ist der Betrieb mit Stammsitz in Oldenburg Europas führender Fotoservice und innovativer Online Druckpartner und ist mit 11 Betriebsstätten, in 24 Ländern und rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten.

1. Was leistet Ihr Unternehmen für den Bereich Vereinbarkeit von Familie und Beruf?

Zum Erfolg eines Unternehmens tragen insbesondere die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei. CEWE schätzt seine Mitarbeiter/innen und ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg. Ein qualifiziertes Personalmanagement sowie die intensive Förderung des fachlichen Nachwuchses unterstützen dabei und spielen deshalb eine große Rolle.

Um den laufenden gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung zu tragen, sind viele Projekte umgesetzt, beispielsweise die eigene Großtagespflegestelle „cewelino“ für die Kinder von Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen, und weitere befinden sich in Planung. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein aktuelles gesellschaftspolitisches Thema und ein Handlungsfeld von CEWE. CEWE kann die Fähigkeiten und Talente der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nur dann optimal nutzen, wenn das Unternehmen dazu beiträgt, dass sie die Herausforderungen von Beruf und Familie erfolgreich meistern können. Unter Familie versteht CEWE dabei alle Konstellationen, in denen nachhaltig soziale Verantwortung für andere Menschen übernommen wird, unabhängig davon, ob ein Verwandtschaftsverhältnis vorliegt.

Typische Formen einer entsprechenden Verantwortungsübernahme sind die Betreuung von Kindern und die Pflege von Angehörigen. (Andere Teile einer verantwortungsvollen Unternehmenspolitik sind, Beschäftigte in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und ein ausgeglichenes, gesundes Leben führen zu können).

Basierend auf einer Selbstverpflichtung setzte der CEWE Vorstand 2014 ein klares Zeichen in Form einer Zielvereinbarung des Audits der Hertie-Stiftung „berufundfamilie“ mit eindeutigen Verpflichtungen zu Maßnahmen und dem Familienverständnis bei CEWE. CEWE ist heute als starker und moderner Arbeitgeber am Markt etabliert.

2. Bietet die CEWE Aus- und Weiterbildung auch in Teilzeit an?

Grundsätzlich ist eine Aus- oder Weiterbildung in Teilzeit möglich. So hat im Juli 2015 eine Auszubildende zur Industriekauffrau ihre Ausbildung in Teilzeit erfolgreich abgeschlossen. Eine Ausbildung in Teilzeit bedeutet aber auch, dass beide Seiten im Vorfeld gemeinsam gut überlegen und die Vor- und Nachteile abwägen. Zumal sich eine Teilzeitausbildung speziell und NUR an Personen richtet, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das Gesetz spricht vom „berechtigten Interesse“, das vor allem in diesen Fällen vorliegt: Betreuung eigener Kinder, Betreuung eines pflegebedürftigen Angehörigen, zum Beispiel der Eltern, gesundheitliche Einschränkung oder Behinderung, Teilnahme am Leistungssport. Auf jeden Fall ist es für Unternehmen und Auszubildende eine bedenkenswerte Option.

3. Besteht die Möglichkeit eines dualen Studiums?

In Zusammenarbeit mit der IT & Business School Oldenburg bietet CEWE duale Studienplätze zum Bachelor of Science der Wirtschaftsinformatik in Kombination mit einer Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w) im Bereich Anwendungsentwicklung oder Systemintegration an.
Bei CEWE im Betrieb liegen die praktischen Ausbildungsschwerpunkte auf Systemarchitektur, Hardware und Betriebssysteme, Netze und Dienste, Ist-Analysen und Konzeption, Systementwicklung, Programmdarstellung und -dokumentation sowie Programmiertechniken. Den theoretischen Feinschliff erhalten Dualstudenten und -studentinnen dann an der IR & Business School in Oldenburg.
Mit einer Hochschulzugangsberechtigung, guten Noten in Mathe, Englisch und Deutsch und sehr guten Kenntnissen in Informatik haben Interessierte das Ticket für dieses duale Studium bei CEWE schon so gut wie gelöst. Zudem sollten sie sich für betriebswirtschaftliche Vorgänge interessieren, team- und kommunikationsstark sein und engagiert zu Werke gehen.


Text, Foto und Grafik: CEWE

- Webseite by PeP -